Wir unterstützen die Aufführung der "Weissen Rose" in Soest

Inszenierung anlässlich des 100. Geburtstages von Hans Scholl

Soest, 28. November 2018 I “Die Oper von Udo Zimmermann handelt von der letzten Stunde der Geschwister Sophie und Hans Scholl im Gefängnis München Stadelheim – vor ihrer Hinrichtung durch die Nazis 1943. Sie blickt auf das Innere der beiden. Erinnerungen, Fragen, ein Abschiedsbrief, Auseinandersetzungen mit dem Tod, mit ihrem christlichen Glauben, Verzweifelung und Hoffnung.
Die Inszenierung der Oper im Raum Schroth des Museum Wilhelm Morgner wird sich intensiv mit den Bildern Morgners auseinandersetzen und ihnen “begegenen”. Durch Projekttionen werden die Bilder zum Gegenüber der beiden Darsteller – zur visuellen Kommentierung ihrer Erinnerungen (Natur, Licht, Begegnung) und ihrer inneren Auseinandersetzungen.”

Wir unterstützen dieses eindrucksvolle Projekt, da wir es in der heutigen Zeit für besonders wertvoll ansehen.

Bürgerstiftung Hellweg-Region
59494 Soest | Marktstraße 6 | Telefon: 02921 367280 | geschaeftsfuehrung@buergerstiftung-hellweg.de
IBAN DE86 4146 0116 3225 5500 00 | BIC GENODEM1SOE

ibs_guetesiegel_footer.png

foerderpreis.png

logo-bundesverband_footer.png

footer_stiftungspraxis.png