Die ehemalige Kaserne Colonel BEM Adam in Soest.

Gründungsidee
Jahrzehntelang (1947-1992) war Soest einer der wichtigsten Garnisionsstandorte der Belgischen Streitkräfte. Damit verbunden ist ein großes Interesse der Soester an der belgischen Militärgeschichte. Zudem sind daraus viele intensive, persönliche Kontakte zwischen Belgischen und Soester Familien entstanden.

Der Stifter, Burkhard Schnettler, hat sich dem Andenken dieser Deutsch-Belgischen Geschichte gewidmet und tausende Ausstellungsstücke für ein einzigartiges Museum in der ehemaligen BEM Adam-Kaserne zusammengetragen.

In jahrelanger Kleinarbeit wurde vom Stifter mit großem persönlichem Engagement und erheblicher finanzieller Eigenleistung das Museum in seinen Privaträumen aufgebaut und betrieben. Aus seiner großen Sammlung ist das Belgische Museum entstanden, das 2012 eine Treuhandstiftung der Bürgerstiftung Hellweg-Region wurde.

Mehr als 15.000 Stücke und Exponate zur Deutsch-Belgischen Geschichte und Soester Stadtgeschichte wurden in 15 Räumen im Block 3 der BEM Adam-Kaserne ausgestellt. Durch den Umbau des Kasernengeländes in ein Wohnviertel, ist das Museum seit 2018 “eingelagert”, um nach dem Umbau mit verändertem Konzept fortgeführt zu werden.

Förderschwerpunkte
Kunst und Kultur

Stiftungsrat
Burkhard Schnettler
Daniel Loos
Timo Beylemans

Spendenkonto
DE95 4146 0116 0000 8766 00

Bürgerstiftung Hellweg-Region
59494 Soest | Marktstraße 6 | Telefon: 02921 367280 | geschaeftsfuehrung@buergerstiftung-hellweg.de
IBAN DE86 4146 0116 3225 5500 00 | BIC GENODEM1SOE

ibs_guetesiegel_footer.png

foerderpreis.png

logo-bundesverband_footer.png